Soziales & Bildung

Leck rausschneiden
www.karl-berger.at
Welch ein Irrwitz: Trotz Rekordarbeitslosigkeit sollen die AMS-Gelder für aktive Arbeitsmarktpolitik bis 2017 um fast ein Viertel abgesenkt werden, damit die strengen Auflagen des EU-Fiskalpakts erfüllt werden können.
Johann Zuljevic-SalamonInterview mit Johann Zuljevic-Salamon, Gründer der Firma "Die Querdenker" zu den Hintergründen der drastischen Sparmaßnahmen bei Menschen mit Beeinträchtigung, die derzeit in Oberösterreich geplant werden.
ImageGünther Breitfuß, Geschäftsführer Persönliche Assistenz: "Angesichts der Verpflichtung zur Einhaltung dieser Behintertenrechtskonvention, haben wir in Oberösterreich einen unfassbar menschenrechtswidrigen Zustand, in dem mehreren Tausend Menschen mit Beeinträchtigung die notwendige Unterstützung vorenthalten wird." Statt der geplanten Kürzungen fordert er eine bedarfsorientierte Budgetierung des OÖ Chancengleichheitsgesetzes.
ImageImmer mehr Menschen müssen einen immer größeren Anteil ihres Einkommens für das Wohnen ausgeben. Hier können Sie die Forderung nach Abschaffung der 10%igen Mehrwertsteuer auf Wohnungsmieten und Betriebskosten unterstützen. Eine wichtige Forderung für die kommende Steuerreform!
ImageIn Oberösterreich stehen 6.000 Menschen mit Beeinträchtigung auf der Warteliste für einen Werkstatt- oder Wohnplatz. Die Antwort der Landespolitik: Einsparung von 25 Millionen Euro bei der Behindertenbetreuung – um das hochheilige EU-Nulldefizit im Jahr 2016 zu erreichen. Eine Verhöhnung der Betroffenen!

Wollen wir, dass unsere Unis wie in Deutschland und anderen Staaten immer mehr in die Abhängigkeit privater und militärischer Geldgeber gerät - oder wollen wir freie Forschung an freien von der Rüstungsindustrie unabhängigen Universitäten und Forschungseinrichtungen, die für Frieden und nicht für Krieg forschen?

Der EU-Gipfel 2013 hat beschlossen unter dem Deckmantel "Dual-Use" die Militarisierung an den Universitäten voranzutreiben. Wehren wir uns dagegen! Lehnen wir die Instrumentalisierung der Hochschulen für Aufrüstung entschieden ab. Wir wollen Hochschulen für den Frieden und nicht für den Krieg! 

Hochschulen für den Frieden! Ja zur Zivilklausel! Nein zur Kriegsforschung! 

Die Unterschriftsliste gibt es auch hier zum Herunterladen: http://www.solidarwerkstatt.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1131:hochschulen-fr-den-frieden-ja-zur-zivilklausel-nein-zur-kriegsforschung&catid=59&Itemid=80

ImageAb 2015 wird die LehrerInnen-Ausbildung in Österreich grundlegend reformiert. Unter anderem fällt die bisher eigenständige Ausbildung zum Sonderschulpädagogen weg und es werden deren Inhalte mit dem Studium für Primar- oder Sekundarstufenlehrer zusammengelegt. Das bedeutet, dass sich StudentInnen, die mit beeinträchtigten Kindern arbeiten wollen, zu Beginn des Studiums für eine Altersgruppe entscheiden müssen. Entweder lässt man sich zum Volksschullehrer mit Schwerpunkt Sonderpädagogik ausbilden oder man wird Hauptschullehrer und wählt ein Unterrichtsfach plus Sonderpädagogik.
ImageGepräch mit Martin Mair von der Initiative "Aktive Arbeitslose" über die "Reform" der Invaliditätspension und die verschärften Drangsalierungen gegenüber Arbeitslosen und chronisch Kranken.

ImageVon 11:00 bis 13:00 Uhr: Info Tisch (Falter Verteilung)
Adresse: Herzog Leopold-Straße 32, 2700 Wiener Neustadt
13:00 Uhr: Kundgebung (Durchgang durch Hauptplatz Wiener Neustadt)
17:00 Uhr: Frauentags-Veranstaltung im Saal des BORG Wiener Neustadt

Veranstalter/innen:
- DIDF Föderation der demokratischen Arbeitervereine
- Barış Atölyesi Solidarwerkstatt
- Göçmen Kadınlar Birliği Bundesverband der Migrantinnen in Österreich e.V.
- ATİGF Föderation der Arbeiter und Jugendlichen aus der Türkei in Österreich
- Yeni Kadın New Woman