Großartig! Am 4. Dezember marschierten 2.000 Menschen gegen die Kürzungspolitik der Oö. Landesregierung bei Arbeit, Familie, Sozialem, Jugend und Kultur! Aufgerufen dazu hat die "Plattform für ein lebenswertes Oberösterreich". Am 5. Dezember in der Früh versammelten sich  4.000 Beschäftigte auf Aufruf der Gewerkschaften vor dem Landhaus, um gegen den Sozialabbau zu protestieren. 1.500 Menschen protestierten bereits am 23. November gegen die geplante Einführung von Kindergartengebühren. Hier Fotos von den eindrucksvollen Aktionen mit Beiträgen zu diesem Thema.

Aufruf der Plattform für ein lebenswertes Oberösterreich für die Demonstration am 4.12.2017
2017 12 04 ooe demo 3Gewerkschaftsprotest gegen Kürzungspolitik am 5.12.2017
2017 12 05 Demo Landhaus 4Protest gegen Einführung der Kindergartengebühren bei der Nachmittagsbetreuung. Rede von Christiane Seufferlein, einer betroffenen Mutter, am 23.11. vor dem Landhaus in Linz
wutmamaÜber 16.000 Unterschriften sammelte der Kulturplattform OÖ (KUPF) unter dem Motto "Rettet das Kulturland OÖ" gegen die geplanten Einschnitte im Kulturbereich.
Schere KuerzungenSolidarwerkstatt: "Befreien wir uns aus dem Würgegriff des EU-Fiskalpakts!"
2017 12 04 ooe demo 5
Internationale Beispiele zeigen:
Sparpolitik tötet - "Ökonomischer Mord"
2017 12 04 ooe demo 1