Werkstattradio

Solidarwerkstatt-Radio
 
WERKSTATT-Radio - Die monatliche Radiosendung der Solidarwerkstatt auf Radio FRO
(jeden 3. Montag im Monat, 19.30 bis 20.30 Uhr)
 
Empfangsgebiet
Großraum Linz auf 105.0 MHz
Im LIWEST-Kabel auf 95,6 MHz
Weltweit via Livestream unter www.fro.at/livestream
 
 
 

Mitschnitt vom Vortrag von Josef Pürmayr, Geschäftsführer der Sozialplattform OÖ, bei einer Veranstaltung der Solidarwerkstatt am 30.9.2020 zum Thema: "Sozialhilfe neu in der Praxis".

Redaktion: Rudi Schober

Dezembersendung des Werkstatt-Radio auf Radio FRO hier zum Nachhören und herunterladen.

Die November Sendung des Werkstatt-Radios beschäftigt sich mit Brasilien. Durch illegale Geldflüsse, Stimmenkauf im Parlament, Geldflüsse in fragwürdige Infrastrukturprojekte wird dort eine Maschinerie in Gang gesetzt, die von außen gesehen, nur Kopfschütteln verursacht. Seit historischer Zeit ist eine Achse Brasilien-Wien lebendig, die sich um Macht, Geld und Korruption dreht.

Musik: Momba Troula, Latin Core Musik

Redaktion: Rudi Schober

Hier die November/2020 Sendung zum Nachhören und Herunterladen auf Radio FRO

In der oberösterreichischen Gemeinde Haid-Ansfelden will ein Filz aus Politik und Geldadel den Bau einer autobahnähnlichen B139, die Abholzung des Wasserwaldes und die großflächige Zerstörung von Grünland vorantreiben. Ein Paradebeispiel dafür, was falsch läuft, warum es falsch läuft - und warum wir uns mehr denn je engagieren müssen.

Werkstatt-Radio Oktober 2020 hier zum Nachhören oder zum Herunterladen auf Radio FRO https://cba.fro.at/467733

Die österreichische Regierung will laut Ankündigung des Bundeskanzlers führende 5G-Nation in Europa werden. Hat die Regierung bedacht, welchen Preis wir alle bezahlen müssen, damit Technologie- und Mobilfunkindustrie märchenhafte Gewinne an ihre Aktionäre auszahlen?

Musik: Lena Orsa The Way of the Rainbow
Redaktion: Rudi Schober

Werkstatt-Radio September 2020 hier zum Nachhören oder zum Herunterladen auf Radio FRO https://cba.fro.at/464862

Die Coronakrise zeigt mit der höchsten absoluten Arbeitslosigkeit in der zweiten Republik mehr als deutlich auf: Die Nettoersatzrate des Arbeitslosengeldes muss auf 80% erhöht werden, sonst drohen extreme soziale Verwerfungen, welche niemand wirklich haben möchte!
Die Werkstatt-Radiosendung August 2020 bringt Auszüge der Statements des Protestmarsches "Niemanden zurücklassen! Arbeitslosengeld erhöhen!" vom 04. Juli 2020 in Wien. Hier zum Herunterladen und hier zum Nachhören:

 

Die Werkstatt-Radiosendung Juli 2020 hinterfragt die Coronapolitik der Regierung auf mehreren Ebenen, zeigt die drohenden sozialen und politischen Gefahren auf und kommt zum Schluss, dass wir - um besser auf solche Krisen vorbereitet zu sein - eine andere gesellschaftliche Entwicklungsrichtung brauchen: nämlich öko-sozial und demokratisch-selbstbestimmt.

Werkstatt-Radiosendung April 2002 hier zum Herunterladen und hier zum Nachhören:

Was können wir, ja was müssen wir ändern, um eine ökosoziale Wende zu erreichen?
In Österreich wird im Durchschnitt der letzten 10 Jahre täglich eine Fläche von mehr als 30 Fußballfeldern versiegelt. Arbeit, Wohnen und Freizeit rücken räumlich immer weiter auseinander, regionale Wirtschaftskreisläufe trocken aus. In Landgemeinden veröden Ortskerne, in Linz ist die Hochhauswut ausgebrochen, gewidmeten Baugrund in guten Siedlungslagen gibt es  nur mehr zu Phantasiepreisen. Der Bau von Megastraßen geht ungezügelt weiter und der CO2 Ausstoß des Verkehrs wächst weiter an.
Was hat das alles mit der derzeit existierenden Raumordnung zu tun?

Mag. Arch. Tobias Hagleitner erläutert die Umstände und Möglichkeiten einer Raumplanung. Und nicht vergessen,
Eintragungswoche für das Klimavolksbegehren: 22. Juni 2020 bis 29. Juni 2020

Redaktion: Rudi Schober, Musik: Anitek

Hier zum Herunterladen und hier zum Nachhören:

 

Die Welt mitsamt unserem Bundespräsidenten schaut dem [zivilpolizeilichen und militärischen] Putsch in Bolivien zu. Die Welt  erhält wenig oder keine Information über die Massaker und Gewalttaten, die die putschistische und rassistische Regierung von Jeanine Áñez laufend begeht. Sie hat die Straffreiheit von Armee und Polizei dekretiert, um den gerechten Widerstand des Volks niederzuhalten, der von breiten sozialen Bewegungen im gesamten Land geleistet wird.

Hier zum Nachhören und zum Herunterladen.

In der Werkstatt-Radiosendung April diskutieren Aktivistinnen der Solidarwerkstatt über Hintergründe und Auswirkungen der aktuelle Coronakrise.

Musik: Zixidi
Redaktion: Rudi Schober

Werkstatt-Radiosendung April 2020 hier zum Herunterladen und hier zum Nachhören:

 

Berta Caceres war eine hondurianische Umwelt- und Menschenrechtsaktivistin. Sie stand an der Spitze einer Todesliste der hondurianischen Armee. Ihr Engagement gegen ein illegales Staudammprojekt war einflussreichen Wirtschaftskreisen ein Dorn im Auge. Am 2. März 2016 wurde sie in ihrem Haus von mehreren Bewaffneten ermordet. Ihr Kampf geht weiter.

Redaktion: Rudi Schober, Musik: Yukikaze
Werkstatt-Radio März 2020 und zum Herunterladen auf Radio FRO  und hier zum Nachhören