Werkstattblatt

Werkstatt Blatt KranicheDas WERKSTATT-Blatt (vorm.guernica) ist die offizielle Publikation der Solidarwerkstatt Österreich.

Die aktuellen Ausgaben des WERKSTATT-Blatts sind im Abonnement erhältlich.
WERKSTATT-Blatt Abo für 10 Ausgaben bestellen um Eur 10,- oder 5 Ausgaben um Eur 6,- . Ein Probeexemplar schicken wir gerne kostenlos zu.
Bestellen unter: T 0732 77 10 94 oder per mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mediadaten und Inserat-Vorlagen schicken wir gern auf Anfrage unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Hier finden Sie Ausgaben der Zeitung "Guernica" (vormaliger Name des Werkstatt-Blatts) von 2001 - 2007 auf unserer alten Homepage unter guernica.

ImageThemen:

- EU-Verträge verhindern soziales Europa: Das von SP- und Grünen SpitzenpolitikerInnen immer wieder beschworene "soziale Europa" ist eine Schimäre. Es sind die EU-Verträge selbst, die dieses soziale Europa verhindern.
- EU-Reformvertrag: Neue juristische Expertise - Ohne Volksabstimmung ist der EU-Reformvertrag nichtig!
- Tschad-Einsatz des Bundesheeres: Über den Tschad in den EU-Militärolymp?
- Privatisierung: Demokratie oder Börse - Die Auseinandersetzung um den Börsegang der Energie AG spitzt sich zu.
- US-Armee wirbt in Österreich für Irak-Trainingscamps an - Wie reagiert Darabos?
- Osteuropa: Kroatien auf dem Weg in die EU.
- AlVG-Novelle gegen Arbeitslose
- Verteilung: Aktuelle Daten zur Entwicklung von Gewinnen, Investitionen, Managementgehältern, Löhnen und Beschäftigten bei den 30 größten Unternehmen in Österreich
- "Gesamtschule" - auf dem Weg zum neoliberalen EU-Projekt?
- Trofaiach - Eine Gemeinde wird privatisiert
- Globale Ökonomie: Auswirkungen von Ausländischen Direktinvestitionen
- Stahlhelm des Monats, Tagebuch EU-Militarisierung, Sage niemand...
uvm.

ImageDie guernica 4/2007 ist erschienen. Mit Beiträgen zu

- "Alter Brief in neuem Umschlag": Der neue EU-Vertrag ist eine "Mogelpackung"
- EU-Battle-Groups: Speerspitze für Angriffskriege
- Neuer Kalter Krieg oder alte Machtpolitik? Das US-Raketenabwehrsystem in Tschechien und Polen
- Energie AG: Direkte Demokratie gegen Privatisierung
- Überwachungsstaat: Ende der Vertraulichkeit
- Kommerzialisierung aller städtischen Salzburger Gebäude
- Ressourcensicherung und Energiepolitik in Lateinamerika - US-Politik, EU-Politik oder selbstständige Weltpolitik?
- Sozialpolitik: 60% der Anspruchsberechtigten beziehen keine Sozialhilfe
uvm.

Bestellen Sie jetzt ein kostenloses Probeexemplar der guernica!

ImageDie guernica 3/2007 zeigt in einem umfassenden Dossier zur Eurofighter-Beschaffung, in welchen Sumpf aus Korruption und Entdemokratisierung die Anbindung Österreichs an die EU-Militarisierung führt. Ziel ist auch nicht die Verteidigung der österreichischen Neutralität, wie gegenüber der Öffentlichkeit immer wieder scheinheilig beteuert wird, sondern ein gemeinsamer „Luftkampfverband mit Deutschland und Italien“. Weitere Beiträge beschäftigen sich mit der Militärmacht EUropa im Weltraum, der Rolle der deutschen Bundeswehr in Afghanistan, der Einleitung der Wasserprivatisierung in Österreich, dem Bildungsabbau u. v. m. Aber auch Widerstandsmöglichkeiten werden aufgezeigt.

Bestellen Sie jetzt ein kostenloses Probeexemplar der guernica!

ImageDie guernica 2/2007 berichtet über den Widerstand gegen den Ankauf der Eurofighter-Kampfflugzeuge und zeigt, wie Neo-„Verteidigungs“minister Darabos das Programm seiner Vorgänger fortsetzt: explodierendes Militärbudget und zunehmende Bundesheer-Auslandseinsätze. Unter die Lupe genommen wird, wie die deutsche Bundeskanzlerin Merkel einer EU-Armee und der EU-Verfassung näher kommen will und wie sehr sie dabei auf die Nibelungentreue des österreichischen Establishments zählen kann. Aber auch über Widerstand von unten wird berichtet: so z. B. über eine wichtige Kampagne von Umweltschutzorganisationen für einen einseitigen Ausstieg Österreichs aus EURATOM. Weitere Beiträge beschäftigen sich mit der Situation in Venezuela, im Kosovo, im Iran und mit weiteren Liberalisierungen und Privatisierungen, sowie mit Arbeitskämpfen in österreichischen Betrieben u. v. m.