Werkstattblatt

Werkstatt Blatt KranicheDas WERKSTATT-Blatt (vorm.guernica) ist die offizielle Publikation der Solidarwerkstatt Österreich.

Die aktuellen Ausgaben des WERKSTATT-Blatts sind im Abonnement erhältlich.
WERKSTATT-Blatt Abo für 10 Ausgaben bestellen um Eur 12,- oder 5 Ausgaben um Eur 7,- . Ein Probeexemplar schicken wir gerne kostenlos zu.
Bestellen unter: T 0732 77 10 94 oder per mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mediadaten und Inserat-Vorlagen schicken wir gern auf Anfrage unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Hier finden Sie Ausgaben der Zeitung "Guernica" (vormaliger Name des Werkstatt-Blatts) von 2001 - 2007 auf unserer alten Homepage unter guernica.

ImageZum Beitragsüberblick Werkstatt-Blatt 4/2015


WERKSTATT-Blatt Jahres-Abo für 10 Ausgaben Eur 10,-;Halbjahres-Abo für 5 Ausgaben Eur 6,- Ein Probeexemplar schicken wir gerne kostenlos zu. Bestellen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Werkstatt Blatt

Zum Beitragsüberblick Werkstatt-Blatt 3/2015

Zum Beitragsüberblick Werkstatt-Blatt 2/2015
Zum Beitragsüberblick Werkstatt-Blatt 1/2015
Zum Beitragsüberblick Werkstatt-Blatt 4/2014

Imageaus dem Inhalt:

Zum Inhalt:Image

Das Werkstatt-Blatt 1/2014 ist da. Hier ein Themenauszug:

Werkstatt-Blatt 1 2014Antifaschismus
- Ukraine: EU kollaboriert mit Faschisten
- „Griechisches Modell“ für die Ukraine
- Neuer Folder: Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus!
Wer gegen Faschismus kämpfen will, darf vom EU-Konkurrenzregime nicht schweigen!
Lesen Sie mehr dazu im neuen Folder der Solidarwerkstatt. Zu bestellen unter T 0732 77 10 94 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Über eine kleine Spende würden wir uns sehr freuen. 

Freihandel:
- Die Entwicklungsfeindlichkeit der Freihandelsabkommen zwischen der EU und den AKP Staaten
- Gefährlicher Freihandel
-

Militarisierung
- Militarisierung von Wissenschaft und Forschung
- Österreich bei der Aufrüstung mit Drohnen dabei
- 15 Jahre NATO-Aggression gegen die Bundesrepublik Jugoslawien

Überwachung
- Vorratsdatenspeicherung abschaffen!

Arbeitswelt/Gesundheit
- Voestalpine entlässt unliebsamen Betriebsrat
- „Wie Abfall entsorgt“
- „Die Rechnung zahlen die PatientInnen“
- „Zu Tode sparen“?
- Schöllerbleckmann: Großer Unmut über neue Betriebsvereinbarung
- MOBBING: „Denn sie wissen nicht was sie tun...“

Solidarität
- Selbstanzeigenkampagne geht weiter! Wer legale Demonstrationen ankündigt begeht schwere Nötigung

Weltfrauentag 2014
- Gemeinsamer Aufruf von DIDF, Solidarwerkstatt, ATIGF und Yeni Kadın New Woman zum Weltfrauentag 2014 - Folder dazu bestellen: T 0732 77 10 94

Hypo-Alpe-Adria
- Die Hypo und der Krieg
- Unterschriftenliste: Hypo-Alpe-Adria: Es sind unsere Milliarden, wir wollen darüber entscheiden! Volksabstimmung!
- Aktion der Solidarwerkstatt Wien dazu am 1.4.2014 am Viktor Adler Platz, 1100 Wien

Öffentlicher Verkehr
- „Rückgrat der Region“: Die Menschen im Waldviertel geben den Kampf für „ihre“ Thayatalbahn nicht auf. Interview mit Gerald Steininger vom Verkehrsforum Waldviertel.
- S10 Summerauerbahn: Wettlauf mit der Zeit verloren
- EU-Eisenbahnpaket: Private Rosinenpickerei
- Video über die Zugkunft Mühlkreisbahn: Erhalten - Sanieren - Ausbauen

Vermischtes
Echte Schulreform statt Zentralmatura!
Initiative: „Sicherheit ist kein Privileg-Sicherheit ist ein öffentliches Gut!“

SolidarstaAt statt EU-Konkurrenzregime!

> Umzug vom Haus der EU zum österreichischen Parlament
Treffpunkt: 14 Uhr, vor dem Haus der EU (Wipplingerstr. 35, 1010 Wien)
Ab ca. 15 Uhr - Kundgebung und Kulturprogramm vor dem Parlament

„Es geht nicht darum, ob es eine Alternative zur Unterordnung unter das EU-Konkurrenzregime gibt, sondern darum, dass die EU-Mitgliedschaft keine lebenswerte Alternative zu einer solidarischen Gesellschaft in einer demokratischen Republik Österreich ist. Wir fordern deshalb den Austritt aus der EU und die Errichtung eines freien, solidarischen, neutralen und weltoffenen Österreichs."

 

 

 

 Das Werkstatt-Blatt 4/2013 ist da mit folgenden Themen:

Image20. Vollversammlung der Solidarwerkstatt:
"Machtverhältnisse verändern - sich selbst ermächtigen" - Interview mit Boris Lechthaler

Budgetloch:
Das Loch ist über uns - 31 Milliarden für Dividenden

Frieden/Rüstung:
EU-Drohnenprogramm startklar
Österreichische Drohnenwirtschaft Teil 1: "Gut für die Bewachung von Demonstrationen"
EU-Gipfel: "Rüstung ist Priorität"

Öffentlicher Verkehr:
OÖ: Mühlkreisbahn in Gefahr
NÖ: Thayatalbahn retten!
4. Eisenbahnpaket: Wenn es kein "zurück" gibt, heißt die Alternative "raus"

Arbeit/Bildung:
Lenzing AG: "Menschenverachtender Wahnsinn"
Für eine Bildungsreform, die diesen Namen verdient

Internationales:
Frankreich: "Die EU ist eine Maschine" - Interview mit Pierre Levy
Osteuropa: Brüssels Einfluss endet am Dnejstr
Ukraine: Rechtsextreme für EU-Anbindung
Israel/Palästina: "Berichten, was man gesehen hat" - Interview mit Jussuf Windischer

Überwachung:
EU-Geheimdienste: "Nahezu symbiotische Zustände"
Indect droh(n)t uns

Energiepolitik
"Wichtig ist, wir hätten schon lange etwas tun können" - Interview mit "Solarier" Fred Ebner
Blut für OMV-Öl?

Arbeit & Freizeit
Erhöhte Familienbeihilfe nicht auf Mindestsicherung anrechnen!
Twopack

uvm.

WERKSTATT-Blatt Jahres-Abo für 10 Ausgaben Eur 9,-;Halbjahres-Abo für 5 Ausgaben Eur 5,- Ein Probeexemplar schicken wir gerne kostenlos zu. Bestellen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Werkstatt-Blatt 3/2013 mit folgenden Themen:

Werkstatt-Blatt 3_2013 jetzt bestellen unter office@solidarwerkstatt.at

PENSIONEN

- 17% weniger Kaufkraft bei Pensionen. Eine Infografik im Artikel zeigt die deutlichen Kaufkraftverluste der Pensionen in Österreich für den Zeitraum 2000 - 2012.

- EU-Budgetpolitik: Eurofighter gut, Spitäler schlecht
Warum sind Eurofighter budgetmindernd während Investitionen bei Spitälern budgetsteigernd sind?

ARBEITSWELT

- Übernahme statt Fremdvergabe
"Wir werden nicht akzeptieren, was unsere Belegschaft nicht aktzeptiert" Gespräch mit Raymond Karner, ArbeiterInnen-Betriebsrat bei der AGO GmbH. über den Arbeitskampf der LeiharbeiterInnen im Wiener AKH.

BILDUNG

- Sparen statt fördern
Ein Beitrag von Michael Rittberger über die Sparpolitik im sonderpädagogischen Bereich, die er aus der eigenen Praxis nur zu gut kennt.

- Bis zu 50 SchülerInnen mehr betreuen

ATOM|UMWELT|POSTRAUB

- EU-Kommission will Atomenergie fördern: Aus Fukushima nichts gelernt?

- Naturjuwel in der Steiermark in Gefahr: Retten wir die Schwarze Sulm!

- Verwaltungsgerichtshof eleminiert kommunale Mitsprache: Es geht die Post ab

ÖFFENTLICHER VERKEHR

- EU-Bahnvernichtungswettbewerb

COURAGE IST NÖTIG(UNG)?

- Gesellschaft friedlich verändern - ein Verbrechen?
Interview des Werkstatt-Blatts mit Felix Hnat, einem der beim § 278a-Proszess freigesprochenen, der nun bald wieder auf die Anklagebank muss, weil er legale, friedliche Proteste angekündigt hat. Sollte das OLG Wien mit dieser Anklage durchkommen, droht eine weitreichende Kriminalisierung von politischem Engagement.

- Engagieren gegen die Kriminalisierung von Engagement!

ÄGYPTEN

- Ständige Einmischung
Jörg Kronauer vom Informationsportal www.german-foreign-policy.com analysiert die aktuelle Entwicklung in Ägypten.

FRIEDEN

- Massenvernichtungswaffenfreie Zone im Nahen Osten!
Mit der Bereitschaft Syriens, seine Chemiewaffen unter internationale Kontrolle zu stellen, sind nicht nur die Kriegstreiber diesseits und jenseits des Atlantiks in die Defensive geraten. Es könnte sich ein „Fenster der Gelegenheit“ nicht nur für einen Ausweg aus dem Blutvergießen in Syrien, sondern für Entspannung im gesamten Nahen Osten öffnen.

- Für Frieden, Demokratie und Selbstbestimmung!

- Ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter warnen: Chemiewaffenangriff war Aktion unter „falscher Flagge“ .
Zwölf ehemalige US-Geheimdienstleute warnen Obama öffentlich vor einer kriegerischen Intervention in Syrien. Ihre Geheimdienstquellen legen den Verdacht nahe, dass es sich beim Chemiewaffenangriff am 21. August in einem Vorort von Damaskus um eine Aktion der Rebellen gehandelt hat, um einen US-Militärschlag zu provozieren. Wir bringen einen kurzen Auszug aus diesem Brief an den US-Präsidenten.

EU-MILITARISIERUNG

- Neue österreichische Sicherheitsstrategie: „In allen ihren Dimensionen“

Die Regierungsparteien beschlossen gemeinsam mit der FPÖ eine Sicherheitsstrategie, die vorsieht, dass sich Österreich an der Militarisierung der EU „in allen ihren Dimensionen“ beteiligt. EU-Establishment und extreme Rechte im selben Boot sitzen.

FRIEDENSBEWEGUNG/DROHNEN

- Drohnen: Forschen für Krieg am Linzer Hafen?
Immer mehr österreichische Firmen entdecken das Geschäft mit den Drohnen. So auch Aerospy, ein am Linzer Hafen angesiedeltes Unternehmen. Der Geschäftsführer ist stolz darauf, dass bei ihm die großen EU- und US-Rüstungskonzerne „ein und ausgehen“ und „hin und weg sind“.

- Aufruf Drohnen-Krieg - Nein Danke!

13 Österreichische Friedensorganisationen rufen gemeinsam auf: Drohnen-Krieg -Nein Danke! Nein zu neuen Killer-, Bespitzelungs- und Unterdrückungstechnologien! Wir sammeln Unterschriften auch online. Hier mit Ihrer Unterschrift unterstützten. Vielen Dank!

20 JAHRE SOLIDAR-WERKSTATT

Die Solidar-Werkstatt feiert ihr 20jähriges Bestehen und lädt dazu zur Vollversammlung am 9. November 2013 und anschließendem Fest, ab 20h, herzlich ins Amerlinghaus nach Wien ein.

WERKSTATT-Blatt Jahres-Abo für 10 Ausgaben Eur 9,-;Halbjahres-Abo für 5 Ausgaben Eur 5,- Ein Probeexemplar schicken wir gerne kostenlos zu. Bestellen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!