WB3 2016 s1Zum Beitragsüberblick Werkstatt-Blatt 3/2016

WERKSTATT-Blatt Jahres-Abo für 10 Ausgaben Eur 10,-;Halbjahres-Abo für 5 Ausgaben Eur 6,- Ein Probeexemplar schicken wir gerne kostenlos zu. Bestellen unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kundgebung: Aktiv neutral statt EU-militarisiert!
26. Oktober 2016 am Josef-Meinrad-Platz, Wien (13 bis 18 Uhr)!

„Die FPÖ ist sicherlich keine EU-Austrittspartei“

EU-Militarisierung
EU-Globalstrategie: Rüsten, rüsten, rüsten

Brexit und der EU-Austritt Österreichs 

 Serie 21 Jahre EU-Beitritt und die Folgen: diesmal gehts um den Gesundheitsbereich
„Wucherndes Krebsgeschwür“
„Personalraubbau - Medizinabbau“
„Krankenhäuser als lukratives Geschäftsmodell“
„Wut ist gesünder als Depression!“

Was kommt nach der EU?
Bericht vom 3. Internationalen NO-Euroforum in Chianciano Terme, Italien vom 16. – 18. September 2016. 

Syrien: „Mit tausenden Tonnen Waffen zugeschüttet“
Wer sind die jihadistischen Terrororganisationen in Syrien - und wer unterstützt sie?

Türkei: Wir werden uns nicht beugen!
Interview mit Hasan Orhan von der Demokratischen Föderation der ArbeiterInnenvereine (DIDF) zur Lage der Medien in der Türkei.

Landgrabbing durch EU Konzerne 

Freihandel

  • „Müllhalde europäischer Produkte“
    Im Windschatten der Debatten um CETA und TTIP macht die EU Druck für neoliberale Freihandelsabkommen mit den Ländern Afrikas.
  • „Im Krieg ist Handel, im Handel ist Krieg“
    Auf Einladung der Solidarwerkstatt und einer Reihe weiterer Organisationen hielt Dr. Boniface Mabanza in Linz einen beeindruckenden Vortrag zu den „European Partnership Agreements“ (EPA), im Juni 2016 in Linz. Wir bringen Auszüge davon.
  • Volksabstimmung über CETA & Co durchsetzen!
    Wer der EU die Letztentscheidung über neoliberale Handelsabkommen wie CETA lässt, entmündigt die Menschen in Österreich. Die Durchsetzung einer Volksabstimmung ist ein wichtiger Schritt zur Verteidigung unserer demokratischen Rechte gegen die Interessen von Finanz- und Industriekonzernen.

Verantwortung gegenüber Bienen: Warum Bienensterben uns alle betrifft

Smart Meter: Lassen wir uns nicht für dumm verkaufen!
Die Stromkonzerne versuchen das „Opting out“ beim Smart Meter zu unterlaufen, indem sie ankündigen, die digitalen Messgeräte nur in einem bestimmten Takt auszulesen. Dann wären die StromkundInnen von einer Überwachung ihrer Privatspähre geschützt. Ein Trugschluss.

Soziales:

Kundgebung: Selbstbestimmung statt Wartelisten! 
Do, 29. September 2016, 8 Uhr, vor dem OÖ Landhaus (Promenade, Linz)

„Unberechtigt und infam“

Land OÖ will 130 Schwimmbäder schließen 

Sich selbst ermächtigen - Mitglied in der Solidarwerkstatt werden!

Verkehr:

  • Aufruf der Initiative Verkehrswende jetzt: Mühlkreis-Eisenbahn statt Westring-Autobahn! Demonstration für den Erhalt der Mühlkreisbahn : 1. Oktober 2016 in Linz/Urfahr, Treffpunkt 13:45h.
  • Linz: Straßenbahn ja - aber oberirdisch!
  • Steyr: Sonnenblumen statt Betonpiste!
  • Westring-“Spatenstich“-Party: 500 Euro für ein Paar Würstl 

Das Burkaverbot und das Ende der Scham

uvm.