Im August 2019 neu im guernica-Verlag erschienen: „Nation und Imperium - Reflexionen über die politische Organisation der modernen Weltgesellschaft“. Autor ist der Sozialwissenschaftler Albert F. Reiterer. Das Buch kann ab sofort bestellt werden. Hier nähere Informationen und Bestellmöglichkeit.

"Die Nation ist ein überholter Rahmen für Gesellschaft und Demokratie? Die hegemonialen Schichten von heute sind davon völlig überzeugt. Mit allen ihren Mitteln bemühen sie sich, diese Sicht an ein breites Publikum zu bringen. Doch ihr ungewöhnlicher, ja fanatischer Eifer ist auffällig. Sie müssen dabei etwas zu gewinnen haben. Und das Publikum wird von Mal zu Mal skeptischer.

Das supranationale Imperium will die Nation überwinden - und zerstört damit die Demokratie. Das Imperium bedroht eine Lebensform, welche wir mit viel Mühe in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg aufgebaut haben. Aber eine reine Rückkehr ist weder möglich, noch auch – aus einer Sicht der politischen Linken – erwünscht. Aber das heißt keineswegs i. S. des Vulgär-Marxismus welcher Prägung immer, wir müssten das Imperium, die EU, als historischen Fortschritt zu sehen.“
Albert F. Reiterer (aus dem Vorwort)

Zum Inhalt des Buches:

Ein neuer Zyklus von Nation und Demokratie – „Der Begriff des Politischen“ – Staat – Nationenbau: Entwicklungslinien und Kontinuitäten – Das globale System und seine politischen Konzepte – Integration – Souveränität: ein dialektischer politischer Mythos - Nation und ihre dominanten "Theorien" im 19. JahrhundertVon der Lokal- und Regional­gesellschaft zur Nation – Das „Westfälische System“ – Universalismus, Überregionalismus, Nationalismus, Internationalismus – Identität versus Interesse – „Zeitzonen“ und Ungleich­zeitigkeiten im Weltsystem – Zwischenstaatliche Beziehungen und  „Völkerrecht” – Ein System von Großmächten – Zwischen “unsichtbarer Hand“ und staatlicher Planung – Ein nichtnationales Paradigma: Sozialismus – Postnationale Gesellschaft und Imperium: die technokratische Illusion – Supranationalisierung – Entdemokratisierung

Autor: Albert F. Reiterer
* 1948, berufstätig im Verlagswesen, in der amtlichen Statistik und im akademischen Bereich, nun in Pension; aktiv für einen neuen Sozialismus.

„Nation und Imperium - Reflexionen über die politische Organisation der modernen Weltgesellschaft“
266 Seiten (A5), EUR 17,90 (zzgl. Versand)
Zu bestellen bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 0664 1540742