Millionen Juden und Roma wurden in Polen und der Ukraine von den Nazis bei der "Aktion Reinhardt"  ermordet. Geleitet wurde diese Aktion vom Nationalsozialisten Odilo Globocnik. Dieses filmische Dokument von Rudolf Schober versucht dessen verschiedene Lebensstationen - zum Teil an Originalschauplätzen in Italien, Österreich und Polen - nachzuzeichnen und damit einen Beitrag gegen das Vergessen der NS Gräuel zu leisten.

guernicaVerlag 2019
Format: mp4 doublelayer DVD
Länge: 104:30 MIN
EURO 9,90

Bestellungen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder T 0664 1540742

Der deutschnationale Burschenschafter und illegale Nazi, Globocnik, erlebt nach dem Anschluss Österreichs an Nazideutschland einen rapiden Aufstieg zum Gauleiter von Wien und schließlich zum Leiter der „Aktion Reinhardt“ im Generalgouvernement Ost. Von unbändigem Ehrgeiz getrieben, leitet er den industriellen Massenmord, den Holocaust, an Juden und Roma in Polen und der Ukraine ein. Als Millionen Menschen bereits ermordet sind und die Befreier nahen, wird Globocnik in seine Geburtsstadt Triest versetzt. Als bedingungsloser Erfülllungsgehilfe befriedigt er dort seinen pathologischen Geltungsdrang durch die Verfolgung von Partisanen und die Ermordung von Juden in der Risiera San Saba.