Audio & Video

ImageDorfTV Aufzeichnung der Podiumsdiskussion zur bevorstehenden Volksbefragung "Wehrpflicht contra Berufsheer"

„FRIEDENS- U. SICHERHEITSPOLITISCHE ZUKUNFT ÖSTERREICHS"
"Neutralität oder EU-Armee? - Wehrpflicht oder Berufsheer?"

Eine Veranstaltung der Solidar-Werkstatt Österreich, vom 9.1.2013 in Linz

 

Am 20. Jänner 2013 stimmen die ÖsterreicherInnen über die Beibehaltung der allgemeinen Wehrpflicht oder die Einführung eines Berufsheers ab. Eine zentrale Frage für die öffentliche Diskussion lautet:

  • Welche außenpolitische Orientierung verbirgt sich hinter den Konzepten der Verteidigung der allgemeinen Wehrpflicht und welches Verteidigungskonzept steht hinter der Einführung einer Profiarmee?
  • Welche Rolle spielen darin Neutralität und EU-Beistandspflicht?

Am Podium:
Barbara Blaha (eh. ÖH-Vorsitzende und Sachbuchautorin)
Boris Lechthaler (Solidar-Werkstatt Österreich)
Oberstleutnant Dr. Erwin Seeauer (Österreichische Offiziersgesellschaft)
Mag. Herbert Tumpl (AK-Präsident)

Moderation: Andrea Mayer-Edoloeyi, Theologin

Zur Aufzeichnung:
Teil 1: http://www.dorftv.at/videos/solidarwerkstatt/6128
Teil 2: http://www.dorftv.at/videos/solidarwerkstatt/6129

dorfTV ist zu empfangen via DVB-T
Kanal 51, Frequenz 714 MHz

ImageAufzeichnung der Veranstaltung der Solidar-Werkstatt vom 23.11.2012

SYRIEN - Die Gewaltspirale durchbrechen!
Nationale und ausländische Akteure im syrischen Bürgerkrieg und deren Motive

Vortrag: Joachim Guilliard, Journalist und Friedensaktivist, Heidelberg

Beim Krieg in Syrien verknoten sich verschiedene Ursachen und Akteure.
Joachim Guilliard beleuchtet dabei auch jene, die in unseren Medien weitgehend ausgeblendet werden: die Beteiligung der westlichen Großmächte am Schüren und Anheizen der bewaffneten Eskalation in Syrien, ihre geostrategischen und ökonomischen Interessen. Denn daraus ergibt sich für uns als Solidar-Werkstatt die Verantwortung und Chance, im Sinne eines neutralen und weltoffenen Österreichs, einen konkreten Beitrag für das Durchbrechen der Gewaltspirale zu leisten.

Joachim Guilliard ist Friedensaktivist und Journalist aus Heidelberg (BRD); er betreibt den friedenspolitischen Blog jghd.twoday.net, in dem er sich u.a. mit den Konflikten im Nahen Osten auseinandersetzt.

 

Zu sehen auf: http://www.dorftv.at/videos/solidarwerkstatt/6040

 

Volle TeuerungsabgeltungVideo vom Infostand 8.12.2012: PENSIONSRAUB - NEIN DANKE! VOLLE TEUERUNGSABGELTUNG FÜR PENSIONISTINNEN UND PENSIONISTEN!

Herzlichen Dank an alle fürs vorbeischauen und unterstützen und an alle AktivistInnen die sich an diesem kalten Wintertag engagiert haben.

ImageEine Aufzeichnung der Solidar-Werkstatt-Veranstaltung "Brennpunkt Pensionen" (31.1.2012, Linz) mit Franz Röhrenbacher (Direktor der Pensionsversicherungsanstalt, Landesstelle Oberösterreich)
Teil 1

Teil 2

ImageSolidarwerkstatt zu Gast im Studio von Radio Orange (Wien). Norbert Bauer, Eveline Steinbacher und Gerald Oberansmayr im Gespräch mit Eva Neureiter (Radio Widerhall) über den EU-Fiskalpakt.

Hier die Sendung von Radio Widerhall vom 5.Mai auf Radio Orange nachhören.http://cba.fro.at/58708

 

Image Wirtschaftsforscher Stephan Schulmeister im Video-Interview mit Norbert Bauer (Solidarwerkstatt). Sein Resümee: Der Fiskalpakt "stranguliert den europäischen Sozialstaat" und führt zu steigender Arbeitslosigkeit. Die Entstehung des Fiskalpaktes hält Schulmeister für einen "demokratiepolitischen Skandal". Sein Aufruf an die Abgeordneten: "Stimmt diesem Fiskalpakt nicht zu! Das ist jetzt das Gebot der Stunde!"
Hier zum Video: "Stimmt dem EU-Fiskalpakt nicht zu!"

 

ImageAm 13.04.12 fand eine BetriebsrätInnen-Konferenz der Gewerkschaften vida und GPA-djp statt. Einen Tag nach der (enttäuschenden) 2.KV-Verhandlungsrunde für das Hotel-, und Gastgewerbe in Österreich.

Hier dazu ein von Norbert Bauer aufgenommenes Video. Vielen Dank!

Schluss mit den Schundlöhnen in der Branche Hotel/Gastgewerbe! Derzeitiger Mindestlohn: 1.205 Euro brutto (=990 Euro netto!). Helft mit die Forderung von 1.450 Euro Mindestlohn (brutto) zu erreichen. Hier auch online zu unterstützen http://www.solidarwerkstatt.at/Forum/Mindestlohn.php

 

 

ImageVideo der Straßenaktion von Solidar-Werkstatt und DIDF am 03.03.12 in Wien

Videobeitrag von Norbert Bauer.

Gelungener Umzug von Solidarwerkstatt und DIDF durch die Mariahilfer-Straße in Wien, unter dem Motto: Volksabstimmung für Selbstbestimmung, Nein zum EU-Fiskalpakt.

Dieser EU-Fiskalpakt würde das "Ende des Sozialstaates" (O-Ton Mario Draghi, EZB-Chef) bedeuten.

Vielen Dank an alle die bei unserer Aktion dabei waren! Weitere werden folgen!

ImageStraßenaktion der Solidar-Werkstatt Österreich in Wiener Neustadt, 12.11.2011.
"Solidarstaat statt EU-Konkurrenzregime". Niemand ist überflüssig, alle werden gebraucht!

Hier ein paar Eindrücke von unserer Aktion: 

Rede von Norbert Bauer

Rede von Rudi Schober

ImageHier 2 Kurzvideo´s der Demonstrationen gegen ACTA vom

11.2.2012 Hauptplatz Linz und vom
25.2.2012 Hauptplatz Linz 
Weitere Fotos dazu auf unserer Facebookseite: http://www.facebook.com/solidarwerkstatt

Mehr Infos zu ACTA:
ACTA Quo vadis?
Stoppt ACTA
sich gegen ACTA engagieren?