ImageDie über 300 toten Bergarbeiter in der Türkei sind Folge eine Privatisierungspolitik, die nur mehr nach dem Maximalprofit trachtet und dabei die Sicherheitsinteressen der Arbeiter sträflich vernachlässigt hat. Die Privatisierung staatlicher Unternehmen wurde im Zuge der Beitrittsverhandlungen mit der EU massiv vorangetrieben.


Der folgende Beitrag aus "Türkei-aktuell" beschäftigt sich mit den Hintergründen der Tragödie in Soma. Er kann als pdf hier heruntergeladen werden:

http://www.werkstatt.or.at/index.php?option=com_docman&task=doc_download&gid=258