International

Vor wenigen Tagen hat Francesca Albanese, Sonderberichterstatterin des UN-Menschenrechtsrates über die Lage der Menschenrechte in den besetzten Palästinensischen Gebieten, ihren aktuellen Bericht der Generalversammlung der Vereinten Nationen übermittelt. Es wird in unseren Medien wohl wenig darüber berichtet werden. Wir möchten daher auf einen Beitrag von Norman Paech, em. Prof. für Politikwissenschaften und Öffentliches Recht in Hamburg, hinweisen, der wesentliche Inhalte dieses Berichts zusammenfasst.

Zum Originalbericht

Die UnterzeichnerInnen dieses Offenen Briefes setzen sich für die Steigerung der österreichischen Beiträge zum World Food Programm ein, um den betroffenen Menschen effektiv zu helfen. Wer diesen Offenen Brief unterstützen will, bitte um Rückmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Von 21. bis 26. November 2022 findet in Hanoi die 22. Konferenz des Weltfriedensrats statt. Die Solidarwerkstatt Österreich ist seit dem Vorjahr assoziiertes Mitglied des Weltfriedensrates und könnte zwei Delegierte nach Hanoi entsenden. Da leider niemand von uns Zeit hat, dieses Angebot wahrzunehmen, hat der Solidarwerkstatt-Vorstand eine Grußbotschaft an die TeilnehmerInnen der Konferenz in Hanoi geschickt. 

Zwei ehemalige Botschafter Israels für Südafrika appellieren an den Ökumenischen Rat der Kirchen, Israels Siedlungspolitik als Apartheid zu verurteilen. Ein Kommentar, veröffentlicht in der Berliner Zeitung 6.9.2022.

Weiterlesen

Offener Brief von Karl Helmreich an, aktiv in der Palästina Solidarität Österreich, an den israelischen Botschaft in Wien - aus Anlass der aktuellen Eskalation in Gaza.

Während führende PolitikerInnen der EU bzw. von EU-Staaten wie Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen oder die grüne deutsche Außenministerin Annalena Baerbock mittels Waffenlieferungen und Wirtschaftssanktionen einen Siegfrieden der Ukraine im Ukrainekrieg ansteuern und damit „Russland ruinieren“ wollen, bringen die Aktionen der Antikriegsbewegung in Italien die Regierung Draghi in Bedrängnis: Die Fraktion der größten Regierungspartei verliert ein Viertel ihrer Abgeordneten.

Ein bemerkenswerter Artikel aus dem "Neuen Deutschland" im Jahr 1994.

Am 31. Mai 2022 verlängerten die EU-Staaten die Wirtschaftssanktionen gegen Syrien um ein weiteres Jahr. Diese Sanktionen von EU und USA gegen Syrien sind laut UNO der Hauptgrund für die katastrophale Situation im Ernährungs- und Gesundheitsbereich. Die UNO verurteilt diese Sanktionen als völkerrechtswidrig. Die Solidarwerkstatt fordert den sofortigen Ausstieg Österreichs aus den verheerenden EU-Sanktionen.

Soldaten der israelischen Armee haben bei einer Razzia in Jenin (Westjordanland) die bekannte palästinensische Journalistin Shireen Abu Akleh erschossen. Da unsere Medien über den Israel-Palästina-Konflikt zumeist höchst einseitig berichten, bringen wir hier die Presseerklärung der Vertretung Palästinas in Wien in vollem Wortlaut.

Tom Zuljevic-Salamon ist Geschäftsführer von TZS Sozialconsulting, einem Beratungsunternehmen, das es seit 20 Jahren in OÖ gibt und das sich die Verbesserung der Lebenssituation von Menschen in schwierigen Situationen oder von Menschen mit Behinderungen zum Ziel gesetzt hat. Er ersucht um Spenden für ein humanitäres Projekt zur Unterstützung von  ukrainischen Flüchtlingen n Moldawien. Hier sein Aufruf.