„Sicherheit“- über Wirtschaft und Ideologie in Israel",  unter diesem Titel finden mit dem israelischen Ökonomen Shir Hever Vorträge statt.
!ALLE Veranstaltungen wurden aufgrund der aktuellen Covid-19 Bestimmungen abgesagt.

Israel ist eine der am meisten militarisierten Gesellschaften der Welt. Unter dem Einfluss der neoliberal-kapitalistischen Ideologie wurde der Sicherheitssektor Israels in den letzten Jahrzenten zunehmend den privaten Profitinteressen geöffnet. Private Firmen haben heute wesentlichen Anteil an der Besatzung und Unterdrückung palästinensischer Rechte. Dadurch entstehen innerhalb Israels Spannungen zwischen der Militärführung und den starken politischen Kräften des rechtspopulistischen Lagers. So erscheinen ironischerweise hohe Offiziere oft als Vertreter einer weniger aggressiven Politik.
Als Folge der Privatisierung wurden die israelischen Repressions-, Militär- und Überwachungstechnologien auch zu einem Exportgut. Mitexportiert werden damit verbundene Sicherheitsideologien, die Ungerechtigkeit, Ungleichheit und Unterdrückung als Konfliktursachen systematisch ausblenden. Auch das österreichische politische System geht deutlich in diese Richtung.

Dr. Shir Hever, geb. 1978 in Israel; Journalist und Wirtschaftswissenschafter, Studium der Politischen Ökonomie in Berlin; Forschungsgebiete: Ökonomische Aspekte der Besatzung Palästinas; Israelische Sicherheitsideologien; Privatisierung des israelischen Sicherheitsapparates. Sein 2. Buch The Privatization of Israeli Security erschien 2017 bei Pluto Press. Er ist Mitglied der „Jüdischen Stimme für eine gerechten Frieden in Nahost – Deutschland“. Er lebt in Heidelberg.

ALLE Veranstaltungen wurden aufgrund der aktullen Covid-19 Bestimmungen abgesagt.

Innsbruck:
Dienstag, 10. Nov., 19:00 Uhr, 19 Uhr, Rififi, Schöpfstraße, 6020 Innsbruck

Linz:
Mittwoch, 11. Nov., 19:00 Uhr; Veranstaltungsraum, Waltherstraße 15, 4020 Linz

Graz:
Donnerstag, 12. Nov.; 19:00 Uhr, Lagergasse 98a, 2. Stock, Saal 2, 8020 Graz

Wien:
Freitag, 13. Nov.; 19:00 Uhr, Amida-Seminarzentrum, Neubaugasse 12-14/2/2/14

Veranstalter: Palästina Solidarität Österreich