Die MAN-MitarbeiterInnen in Steyr haben sich der Erpressung nicht gebeugt. Die Solidarwerkstatt Österreich erklärt sich solidarisch mit den Arbeiterinnen und Arbeitern und den Angestellten des Werks.

An den
Betriebsrat des MAN Werks in Steyr

Werte Kolleginnen und Kollegen,

als Vorstand der Solidarwerkstatt Österreich möchten wir euch in eurem Kampf um den Produktionsstandort in Steyr, die Erhaltung der Arbeitsplätze und die wohl erworbenen Rechte der Arbeiterinnen und Arbeiter und Angestellten unsere aufrichtige Solidarität versichern.

Wir wären zu euch gestanden, auch wenn eine Mehrheit der Kolleginnen und Kollegen aus Sorge um ihre Zukunft und die Zukunft ihrer Familie für das Übernahmeangebot des Investors Siegfried Wolf votiert hätte. Und klarerweise stehen wir jetzt zu euch, nachdem sich eine deutliche Mehrheit der Kolleginnen und Kollegen gegen ein Nachgeben gegenüber der Erpressung des MAN-Vorstands ausgesprochen hat.

Uns ist nicht entgangen, wie in den letzten Wochen versucht wurde, den ArbeiterInnen und Angestellten die Verantwortung für den Erhalt des Produktionsstandorts in Steyr unterzujubeln. Auf einmal wäre es von eurer Bereitschaft auf wohl verdiente Lohnbestandteile zu verzichten und der Kündigung von hunderten Kolleginnen und Kollegen zuzustimmen, abhängig gewesen, ob der Produktionsstandort, 8000 Arbeitsplätze in der Region, eine Milliarde an Wertschöpfung in Österreich, erhalten bleiben; und nicht die rechtswidrige Kündigung der Standortgarantie bis 2030 durch den MAN-Vorstand.

Uns ist nicht entgangen, wie sowohl die Landesregierung als auch die Bundesregierung in den letzten Monaten auf Tauchstation gingen, anstatt euch den Rücken zu stärken. Die öffentliche Hand hätte viele Möglichkeiten, öffentliche und private Mittel zu mobilisieren. Damit könnte sowohl der Produktionsstandort Steyr gesichert als auch die Weichen für die notwendigen Investitionen für eine ökologische und soziale Wende gestellt werden.

Österreich braucht die Kolleginnen und Kollegen in Steyr, ihre Kreativität und Arbeitsdisziplin. Alle werden gebraucht! Niemand ist überflüssig!

Wann immer ihr glaubt, dass die Solidarwerkstatt Österreich trotz ihrer bescheidenen Mittel etwas zu euren Anstrengungen beitragen kann, stehen wir euch zur Verfügung.

Der Vorstand der Solidarwerkstatt Österreich
(8.4.2021)