Euro-Militarismus

  • EU-Armee und EU-Verfassung: Eine Armee zum Fünfziger

    ImageZeitgerecht zum 50. Geburtstag der EG/EU nutzt die deutsche Kanzlerin Merkel „ihre“ Ratspräsidentschaft, um Druck für eine EU-Armee und die Durchsetzung der Inhalte der EU-Verfassung zu machen. Widerspenstigen wird immer offener gedroht. Das österreichische Establishment steht nibelungentreu zu den Berliner Militarisierungsplänen.

  • HC und VdB für EU-Armee


    richtungsentscheidunggrosserNach dem fast ein Jahr lang dauernden Bundespräsident-schaftswahlkampf beginnen sich die Nebelschwaden zu lichten. Für die vorgeblich „EU-kritische“ FPÖ fordert HC Strache eine EU-Armee samt Atombewaffnung. Und kaum ins Präsidentenamt gewählt, macht sich der vorgeblich menschenrechtsaffine und ökologisch sensible Grün-Kandidat Van der Bellen für eine neue EU-Verfassung stark, durch die eine hochgerüstete EU-Armee, ein globaler EU-Spitzeldienst, eine starke Atomunion und ein autoritäres Präsidialregime geschaffen werden soll.

  • Hiroshima mahnt!

    ImageAnlässlich des 62. Jahrestages der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki fordert die Werkstatt Frieden & Solidarität:
    - Sofortiger Austritt Österreichs aus EURATOM!
    - Ende der Unterordnung Österreichs unter die EU-Militarisierung!

  • Hiroshima und Nagasaki mahnen!

    ImageAm 6. und 9. August jähren sich die Atombomben-Abwürfe auf Hiroshima und Nagasaki zum 68. Mal. Aus diesem Anlass fordert die Solidarwerkstatt Österreich:
    - den sofortigen Austritt Österreichs aus dem EURATOM-Vertrag!
    - ein Ende der Unterordnung Österreichs unter die EU-Militarisierung! 
    - die Ächtung des Einsatzes von Waffen aus abgereichertem Uran!