Beiträge

Werkstattradio

Solidarwerkstatt-Radio
 
WERKSTATT-Radio - Die monatliche Radiosendung der Solidarwerkstatt auf Radio FRO
(jeden 3. Montag im Monat, 19.30 bis 20.30 Uhr)
 
Empfangsgebiet
Großraum Linz auf 105.0 MHz
Im LIWEST-Kabel auf 95,6 MHz
Weltweit via Livestream unter www.fro.at/livestream
 
 
 

lange nacht 2017 3Werkstatt-Radio Juli 2017 zur 4. Langen Nacht des Friedens, die am 30. Juni 2017 im Linzer Schillerpark stattfand. Motto: "Die Waffen nieder! Aktiv neutral statt EU-militarisiert"

Redaktion: Rudi Schober.
Zum Nachhören auf Radio FRO: https://cba.fro.at/344984

 

ghana markt.jpgDas Werkstatt-Radio beschäftigt sich in der Juni Sendung mit dem Thema: Tomate Freihandel Ghana Hunger Flucht Tod und kann hier nachgehört werden https://cba.fro.at/342795. Mehr dazu >

pflegedemo 1Krankheit  ist nicht gottgewollt.  Einige Ursachen von Krankheit können wir im heutigen Werkstattradio erfahren. Gesundheit ist eine Frage von Solidarität. Wenn es keine Zwei-Klassen-Medizin geben soll, dann darf es keinen Deckel für Gesundheitsausgaben geben. Denn wer es sich leisten kann, wird weiterhin kriegen was er braucht - wenn er es aus der eigenen Tasche bezahlt. Eine solche Zwei-Klassen-Medizin brauchen und wollen wir nicht. Gesundheit muss eine soziale Daseinsvorsorge sein, zu der alle gleichermaßen Zugang haben!

Redaktion: Rudi Schober; Musik: Trio  Por si acaso  mit Just in Case
Zum Nachhören im Werkstatt-Radio März 2017: https://cba.fro.at/340303

zivilklausel logo webZivilklausel an Österreichs Universitäten, Bildung muss Frieden schaffen, ohne Waffen

Österreichs Unis kooperieren immer stärker mit dem "Militärisch-Industriellen-Komplex". Das Werkstatt-Radio geht dem näher nach und stellt die Kampagne "Hochschulen für den Frieden!" vor

Musik: Yvalain mit Freedom
Redaktion: Rudi Schober
Zum Nachhören: https://cba.fro.at/338250

 

demokratie mythosWie in der klassischen Musik so klingt auch die repräsentative Demokratie. Viele Streicher, viele Bläser aber nur ein Dirigent, welcher den politischen Takt für alle vorgibt. Beispiele dafür gibt es zuhauf. Relativ neu ist das Konzept der sog. "Kollaborativen Demokratie".

Werkstatt-Radio März 2017 auf Radio FRO. Hier zum Nachhören: https://cba.fro.at/336260